zurück
zurück zum Lieder-Archiv

Geisterwald, Der

Autor des Textes: Gipperich, Vicky
   

Geheimnisvoll und wunderschön
Sieht man den Wald der Geister stehn
Verlaß den Weg nicht in der Nacht
Hat man als Warnung angebracht
Du folgst dem Pfad gesäumt von Bäumen
Schatten tanzen auf dem Weg
Du versinkst in stillen Träumen
Was dich an ferne Ufer trägt
 
Eine schöne Melodei
Erreicht dein Ohr im Windesschrei
Du folgst ihr blind gehst in den Wald
Jede Warnung ist verhallt
Der Tod er lauert hinter Zweigen
Du wirst nur seinen Schatten sehn
Verzaubert ganz vom Bäumereigen
Bleibst du dann im Walde stehn
 
Wind sing deine Lieder
Du kehrst nie mehr wieder
Aus dem Wald der Dunkelheit
Bist du verdammt zur Einsamkeit
 
Der Blutmond scheint aufs Blattgeäst
Als du den Weg im Wald verlässt
Geister tanzen um dich rum
Die Melodei ist ganz verstummt
Die Angst zerfrisst dein kaltes Herz
Im Schutz der schwarzen Dunkelheit
Zu spät verrät dir dieser Schmerz
Keine Rettung weit und breit
 
Wind sing deine Lieder
Du kehrst nie mehr wieder
Aus dem Wald der Dunkelheit
Bist du verdammt zur Einsamkeit
 
Den Weg verloren im Unterholz
Erscheint der Geistervater stolz
Dein Herz gefriert dein Atem steht
Sein Lächeln jeden Schmerz verweht
Tief versunken lag der Walde
Bäume tief in dunkler Nacht
Und ein Hauch der Totenfäule
Hat die Einsamkeit gebracht
 
Wind sing deine Lieder
Du kehrst nie mehr wieder
Aus dem Wald der Dunkelheit
Bist du verdammt zur Einsamkeit
 
Niemand erfährt was in der Nacht
Der Wald der Geister jenen bracht
Die verließen den schmalen Pfad
Wer den dunklen Wald betrat
Hört die Warnung hört die Worte
Geht nicht in den Wald hinein
Derer gibt es viele Orte
Wo man kann nicht sicher sein
 
Wind sing deine Lieder
Du kehrst nie mehr wieder
Aus dem Wald der Dunkelheit
Bist du verdammt zur Einsamkeit
 
Wind sing deine Lieder
Du kehrst nie mehr wieder
Aus dem Wald der Dunkelheit
Bist du verdammt zur Einsamkeit

 
   
mp3

 
Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der
aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei
Stücken, die uns zugesandt werden, davon aus, dass sie
entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder
dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe
eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von
Fehler passiert sein, bitten wir um Nachricht.
master *at* larp-lieder *dot* de
Diese Seite wurde geändert am 01.06.2005.
Impressum