zurück
zurück zum Lieder-Archiv

Schlachtfeld Nr.3; Auf dem

Autor des Textes: Kopf & Voigt - überarbeitet Althaus Andreas
Melodie: Über den Wolken
Komponist der Melodie: Reinhard May
   
1. Auf dem Schlachtfeld bei Burg Kley,
feuert zitternd ein Langbogen,
sausend fliegt ein Pfeil vorbei,
dem Gegner zwischen den Ohren.
Donnernd dröhnen schwere Hufe,
irgendwo ein Horn erschallet,
durch die Menge gellen Rufe,
in mir die Kampfeslust walltet.

Refrain
In meiner Rüstung,
muß die Freiheit wohl grenzenlos sein,
alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,
bleiben darunter verborgen, und dann,
hält der Feind auch die Brücke,
wir hauen ihn in Stücke.

2. Fest gepackt - Schild und Schwert,
renne ich auf die Festung,
ein Graben wird im Sprung überquert,
erklommen wird die Brüstung.
Auf den Zinnen hoch hinaus
erbrennt der Kampf dann von neuem,
schmeißt das Lumpenpack hinaus -
den Herzog und seine Treuen.

Refrain

3. Und ich haue mein Schwert,
dem Gegner in den Ranzen,
die Ritter, schwer bewehrt,
stechen zu mit ihren Lanzen.
Wir alle nunmehr schlagen,
den Gegner zusammen,
um sie aus dem Reiche zu verjagen,
für immer zu verbannen.

Refrain

4. Und die Schlacht neigt sich zum Ende,
Unser Heer hat ruhmreich gesieget,
wir reichen uns die Hände,
siegreich unser Banner flieget.
Das Pack, die Bürger und der Bur
kommen zusammen zum großen Feste,
der Adel gibt dem König sein Schwur,
für die Hunde bleiben die Reste.

Refrain

   
AkkordeMidi
 
Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der
aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei
Stücken, die uns zugesandt werden, davon aus, dass sie
entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder
dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe
eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von
Fehler passiert sein, bitten wir um Nachricht.
master *at* larp-lieder *dot* de
Diese Seite wurde geändert am 07.04.2009.
Impressum