zurück
zurück zum Lieder-Archiv

Schattental; Das Lied vom

Autor des Textes: Mws, Kathrin und Carolin Reuther
   

Jenseits der Grenzen von Thaskar
Liegt ein Reich gar sonderbar
Hohe Berge, finstrer Wald
Burgen wie Gestein so alt
Ist`s, was von dem Land man kennt
Welches man nur Grünland nennt
Das ist das, was jeder weiß
Von dem Land, das Grünland heißt

Doch in einem Tal voll Dunkelheit
Liegt unberührt vom Lauf der Zeit
Die Burg des Grafen in der Nacht
Ein finstrer Ort voll dunkler Macht
Wo schöne Frauen mit Fledermausschwingen
Des Nachts die hohen Türme umringen
Dort heulen die Wölfe klagend zum Mond
Am Fuße der Burg wo die Dunkelheit wohnt

Finstres wird hier ausgedacht
Und manche üble Tat vollbracht
Die nur zum Bösen Dir gereicht
Und Tote schlafen hier nur leicht
Drum eile Dich, sei auf der Hut
Und schütze Deine Seele gut
Denn mancher hier schöpft seine Kraft
Aus Deinem roten Lebenssaft

So manchen, der hier lang verweilt
Hat ein schneller Tot ereilt
Längst vergessene Armeen
Kann bei Nacht man ziehen sehen
Roter Wolf auf schwarzem Grund
Führt sie an zur Geisterstund
Denn hier ruht, was keiner weiß
Von dem Land was Grünland heißt.
 
   
Akkorde

 
Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der
aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei
Stücken, die uns zugesandt werden, davon aus, dass sie
entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder
dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe
eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von
Fehler passiert sein, bitten wir um Nachricht.
master *at* larp-lieder *dot* de
Diese Seite wurde geändert am 31.03.2003.
Impressum